Waldbrand

Einsatzort Details

Könen
Datum 29.06.2010
Alarmierungszeit 02:00 Uhr
Einsatzende 05:30 Uhr
Alarmierungsart Sirene
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Tawern
    Freiwillige Feuerwehr Stadt Konz
      Freiwillige Feuerwehr Saarburg
        Freiwillige Feuerwehr Könen
          FEZ Konz
            Wehrleiter
              Polizei
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                In der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 2.00 Uhr alarmierte die Polizei die Feuerwehr zu einem Waldbrand. Schon auf der Anfahrt waren im Waldgebiet Flammen und Rauch zu sehen.
                Das Feuer verteilte sich auf eine riesige Fläche und drohte auf den Tannenbäume überzuschlagen. Zur besseren Brandbekämpfung wurde der Einsatz geteilt. Von der Straße aus agierte die Feuerwehr Tawern. Vom Berg aus runter löschten die Feuerwehr Konz und Könen.
                Die Wasserversorgung war das größte Problem. Insbesondere auf der Bergseite, am Ende der Landebahn des Segelflugplatzes befand sich keine Wasserversorgung. So wurde das Tanklöschfahrzeug aus Saarburg alarmiert, welche gemeinsam mit dem Konzer TLF einen Pendelvekehr zwischen Baugebiet Hödtstatt und der Einsatzstelle einrichtete. Vor Ort wurden dann die Löschfahrzeuge aus Konz und Könen mit ihrem Tanks immer wieder aufgefüllt. Unterhalb der Brandstelle kämpfte die FFw Tawern, die mit ihrem LF 8/6 und ihrem TSF an der Einsatzstelle waren, gegen die Flammen. Ihre Wasserversorgung wurde durch ein Güllefass mit einer Füllmenge von 10.000 Litern gesichert. Nach ca. einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle gebracht und gegen 5:30 konnte dann auch das letzte Fahrzeug einfahrt melden. Hier standen wie immer noch Aufräumarbeiten an.

                Insgesamt wurden rund 50.000 Liter Wasser benötigt um alle Feuerstellen und Glutnester zu löschen.



                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder