Bereitstellungsraum (Tunnelübung)

Einsatzort Details

Wellen / Nittel
Datum 26.09.2015
Alarmierungszeit 23:27 Uhr
Einsatzende 04:45 Uhr
Alarmierungsart Sirene
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Tawern
    Freiwillige Feuerwehr Stadt Konz
      Freiwillige Feuerwehr Nittel
        Freiwillige Feuerwehr Wellen
          Freiwillige Feuerwehr Köllig
            Freiwillige Feuerwehr Temmels
              Feuerwehren aus Luxemburg
                FEZ Konz
                  Wehrleiter
                    Führungsstaffel VG Konz
                      DRK Rettungsdienst
                        Polizei
                          Bereitstellungsraum

                          Einsatzbericht

                          Am Samstag Abend gegen 23:30 Uhr liefen die Sirenen in Tawern.
                          Der Grund dafür war eine große Übung im Tunnel zwischen Nittel und Wellen.

                          Die Feuerwehr Tawern wurde zusammen mit den Kollegen der Feuerwehr Temmels zum Aufbau des Bereitstellungsraums alarmiert.

                          Was ist ein Bereitstellungsraum?
                          Bei größeren Einsätzen wird nahe der Einsatzstelle der sogenannte Bereitstellungsraum errichtet. Alle alarmierten Fahrzeuge (außer die ersteintreffenden Feuerwehren) fahren den Bereitstellungsraum an, werden dort mit Mannschaftsstärke, Fahrzeugtyp und Atemschutzgeräteträger registriert. Werden an der Einsatzstelle nun Atemschutzgeräteträger, Fahrzeuge oder weitere Kräfte benötigt, wird dies durch die Einsatzleitung an den Bereitstellungsraum durchgegeben, welcher dann unverzüglich die benötigten Kräfte Richtung Einsatzstelle lotst. Dies ermöglicht den Einsatzleitern einen genauen Überblick über die Anzahl an Feuerwehrleuten, Atemschutzgeräteträger und Fahrzeugen. Im Bereitstellungsraum befinden sich nicht nur Kräfte und Fahrzeuge der Feuerwehr, sondern auch des Deutschen Rotes Kreuzes sowie des Technischen Hilfswerks.

                          Desweiteren stellte die Feuerwehr Tawern mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschwagen der FFw Konz den Brandschutz für die Obermosel für den Fall eines Realeinsatzes sicher.

                          Weiterer Bericht und Bilder folgen

                           

                          sonstige Informationen

                          Einsatzbilder