Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Tawern

Die einzelnen Daten und Veränderungen der Feuerwehr seit 1863 wurde zum größten Teil aus der Tawerner Chronik entnommen. Teilweise stammen die Informationen auch aus mündlichen Überlieferungen und eigenen Aufzeichnungen.

 

2015

Fahrzeugtausch

Die Feuerwehr Tawern erhält ein anderes TSF aus dem Bestand der VG Konz. Dies geschah durch diverse Veränderungen bei anderen Feuerwehren.
2014

Lotsengruppe Bereitstellungsraum

Die FFw Tawern wird zusammen mit der FFw Temmels und der FFw Köllig zur "Lotsengruppe Bereitstellungsraum" für die VG Konz benannt.
2013

130 Jahre Feuerwehr Tawern / 63. VG-Tage

Die Feuerwehr Tawern feiert das 130-jährige Bestehen im Rahmen der 63. Verbandsgemeinde-feuerwehrtage. Es findet u.a. ein Wettbewerb der Jugendfeuerwehren am Gerätehaus statt.
2009

20 Jahre Jugendfeuerwehr Tawern

Mit einem großen Fest und einem Wettbewerb der Jugendfeuerwehren feiert die Feuerwehr Tawern gebührend das 20-jährige Jubiläum am Gerätehaus und dem angrenzenden Gelände.
2003

Gründung Förderverein

Am 30.03.2003 findet die offizielle Gründungsversammlung zur Gründung eines Fördervereins e.V. statt. Vom 28.-29.06.2003 feiert die Feuerwehr Tawern ihr 120-jähriges Stiftungsfest in Verbindung mit den 53. Verbandsgemeindefeuerwehrtagen.
2002

Leistungsabzeichen Gold

Einer Gruppe der Feuerwehr Tawern wird am 07.09.2002 in Mertesdorf das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold verliehen. Die Gruppe bestand aus folgenden Kameraden: Josef Steinfeld, Marc Steinfeld, Björn Steinfeld, Markus Binz, Marc Braun, Marcus Lamberty, Thomas Rausch, Kurt Remmel und Gerd Stoffel.
2000

Leistungsabzeichen Silber

Einer Gruppe der Feuerwehr Tawern wird am 30.09.2000 in Serrig das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber verliehen. Die Gruppe bestand aus folgenden Kameraden: Josef Steinfeld, Marc Steinfeld, Björn Steinfeld, Markus Binz, Marc Braun, Marcus Lamberty, Thomas Rausch, Kurt Remmel und Gerd Stoffel.
1999

Leistungsabzeichen Bronze

Einer Gruppe der Feuerwehr Tawern wird am 12.09.1999 in Trier-Pfalzel das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze verliehen. Die Gruppe bestand aus folgenden Kameraden: Josef Steinfeld, Marc Steinfeld, Björn Steinfeld, Markus Binz, Marc Braun, Marcus Lamberty, Thomas Rausch, Kurt Remmel und Gerd Stoffel.
1997

Umzug Gerätehaus / Neues Fahrzeug

Die Feuerwehr Tawern kann endlich in ihr fertig gestelltes Gerätehaus umziehen. Hier stehen der Feuerwehr jetzt drei Einstellplätze, einen Gruppenraum, sowie sanitäre Anlagen zur Verfügung. Der Umzug dauert insgesamt 3 Tage. In Verbindung mit ihrem neuen Gerätehaus erhält die Feuerwehr als Ersatz für den VW – Mannschaftswagen von 1956 ein neues Löschgruppenfahrzeug mit 600l Wasser von der Fa. Ziegler. Dieses Fahrzeug hat sich bis heute in zahlreichen Einsätzen bestens bewährt.Am 27.09.1997 werden dann Gerätehaus und Fahrzeug offiziell ihren Bestimmungen übergeben. Die veranschlagten Baukosten von 890.000 DM konnten durch die hohe Eigenleistung in Höhe von ca. 120.000 DM eingehalten werden.
1996

Spatenstich Neubau Gerätehaus

Am 01.01.1996 können 5 Jugendfeuerwehrleute in den aktiven Dienst übernommen werden. Die Planungen für das Gerätehaus sind abgeschlossen. 01.04.1996: Spatenstich zum Neubau des Gerätehauses. 01.09.1996: der Rohbau steht. 10.12.1996: Beginn der Eigenleistungen durch die Feuerwehr Tawern. Wasser, Heizung und die gesamte Elektroinstallation werden durch die Wehr übernommen.
1994

Beschluss Neubau Gerätehaus

Der Kindergarten soll erweitert werden. Da das alte Gerätehaus schon lange zu klein ist, wird ein Neubau vorgeschlagen. Die Ortsgemeinde schlägt für den Neubau ein Grundstück im Bereich Talbachring vor. Nach längeren Diskussionen wird dem Bauvorhaben von der Verwaltung und der Wehr zugestimmt. Um die Baukosten gering zu halten, wird von der Wehr eine sehr hohe Eigenleistung verlangt.
1993

110-jähriges Stiftungsfest

Die Feuerwehr Tawern feiert ihr 110-jähriges Stiftungsfest in Verbindung mit den 43. Verbandsgemeindefeuerwehrtagen.
1991

Leistungsabzeichen Bronze

Einer Gruppe der Feuerwehr Tawern wird am 25.05.1991 in Irsch/Saar das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze verliehen. Die Gruppe bestand aus folgenden Kameraden: Josef Steinfeld, Herbert Brosius, Herbert Rohles, Rudolf Rausch, Johann Harig, Arnold Binz, Jürgen Weber, Peter Heinz und Walter Morth.
1990

Schweres Unwetter

Ein Orkantief richtet in Tawern und Umgebung große schäden an. Allein in Tawern werden ca. 2500 Festmeter Holz entwurzelt, dazu zahlreiche Dächer abgedeckt und Straßen blockiert.
1989

Gründung Jugendfeuerwehr

Gründung der Jugendfeuerwehr am 31.05.1989. Die Jugendwarte sind Rudolf Rausch und Christoph Hurt.
1983

100-jähriges Stiftungsfest

Die Feuerwehr Tawern feiert ihr 100-jähriges Stiftungsfest in Verbindung mit den 33. Verbandsgemeindefeuerwehrtagen.
1979

Schweres Unwetter

Nach einem schweren Gewitter in den Morgenstunden des 01. Juni tritt der Maus- sowie der Mannebach über die Ufer, überschwemmen die Hauptstraße und überfluten viele Keller. Zeitgleich schlägt ein Blitz in den alten Kirchturm von Tawern, der dadurch zum Teil ausbrennt. Um die Straßen wieder passierbar zu machen, müssen ca. 20 Tonnen Schlamm und Geröll abtransportiert werden.
1977

Erweiterung Gerätehaus

Umbau und Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in der Römerstraße 8 in Tawern.
1975

Übergabe neues Fahrzeug

Am 01.03.1975 kam es zu einem Brand des Kirchturmes.

Außerdem wurde das neue Tragkraftspritzenfahrzeug auf Basis eines Ford Transit der Feuerwehr Tawern übergeben.

1973

Beschaffung neues Fahrzeug (Tragkraftspritzenfahrzeug)

Um die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr weiter sicherzustellen beschließt Bürgermeister Hansen die Ersatzbeschaffung eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges für das über 20 Jahre alte Einsatzfahrzeug, welches sich in einem äußerst schlechten Zustand befindet.
1968

Feuerwehrfest

85-jähriges Stiftungsfest der freiwilligen Feuerwehr Tawern mit Ausrichtung des Amtsfeuerwehrfestes des Amtes Tawern.
1960

Neues Fahrzeug

Das alte Fahrzeug wird verkauft und ein neues mit größerer Tragfähigkeit beschafft. Die Feuerwehr Tawern ist außerdem in diesem Jahr Ausrichter des Kreisfeuerwehrfestes.
1955

Anschaffung Sirene

Die Anschaffung einer Sirene zum Alarmieren der Feuerwehr wird beschlossen.
1954

Beschaffung Fahrzeug

Für die Feuerwehr Tawern beschließt der Gemeinderat die Anschaffung einer Feuerwehrspritze mit Motorfahrzeug für 14.000 DM. Die alte Motorspritze wird öffentlich versteigert. (Anmerkung: die neu beschaffte Motorspritze befindet sich noch bis heute im aktiven Dienst) Vom 25. bis 27.Juni 1954 findet das Kreisfeuerwehrfest in Tawern statt.
1950

Erweiterung Gerätehaus

Ein Teil des Susannenstifts in Tawern wird für die Feuerwehr ausgebaut.
1949

Neue Spritze

Nach der Aufstellung der freiwilligen Feuerwehr Tawern beschließt der Gemeinderat Tawern den Ankauf einer alten Motorspritze zum Betrag von 1000 DM. Die alte Feuerwehrhanddruckspitze soll versteigert werden.
1928

Feuerwehrfest

Die Feuerwehr Tawern ist Ausrichter des Feuerwehr – Verbandsfests von 1928. Der Erlös des Festes fällt an die Gemeinde. Der Antrag zur Anschaffung einer neuen Motor-Feuerspritze wird vom Gemeinderat abgelehnt.
1927

2. Löschzug

Die Feuerwehr Tawern gründet einen zweiten Löschzug. Bei der Regierung wird der Antrag gestellt, die alte Schulscheune als Spitzenhaus benutzen zu dürfen, da das bisherige Spritzenhaus zu klein ist. Dies darf 1929 geschehen. Ebenfalls dürfen weitere Gerätschaften angeschafft werden.
1925

Weitere Ausrüstung

Die Feuerwehr Tawern erhält eine Schiebeleiter, acht Sicherheitsgurte, ein Signalhorn, drei Signalpfeifen, zwei Fangleinen und Verbandszeug. Ende des Jahres darf die Wehr zwei neue Uniformen beschaffen. Zur Beköstigung bewilligt der Gemeinderat ein Faß Bier von 50 Litern. Das von der Wehr beantragte Bedürfnis zur Beschaffung eines neuen Feuerlöschapparates wird nicht anerkannt und die Beschaffung abgelehnt.
1907

Pflichtfeuerwehr

Von 1907 bis 1912 wird die Feuerwehr Tawern eine Pflichtfeuerwehr. Von 1912 bis Heute bleibt die Feuerwehr Tawern eine freiwillige Feuerwehr.
1896

Neue Spritze

Für die Feuerwehr Tawern soll eine Saugspritze zu annährend 1500 Mark beschafft werden.
1885

Beschluss Gemeinderat

Beschluss des Gemeinderates am 03.08.1885: „Der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Tawern soll jährlich bei der Hauptprobe der Spritze, wie das allerorts üblich ist, eine Erfrischung, bestehend in Bier, und zwar pro Mann 1 Liter, verabreicht werden.“
1883

Offizielle Gründung der Feuerwehr

Offizielle Gründung der Feuerwehr Tawern am 24. November 1883.
vor 1883

1863 - Die erste Ausrüstung:
Beschaffung einer Feuerspritze für die Bürgermeisterei Kanzem (Sitz in Tawern) mit den Gemeinden Kanzem, Wawern, Tawern und Fellerich. Schaffung einer Unterstellmöglichkeit in Tawern. Es ist Vorhanden: 1 Spritze, 20 Brandhaken, 8 Leitern und 331 Löscheimer.

1872 - Erste Sritzenmannschaft:
Zum ersten Mal wird die Feuerwehr Tawern als „Spritzenmannschaft in den Geschichtsbüchern erwähnt. Zitat:“ Am 22. dieses Monats, mittags gegen 1 Uhr brach in der Gemeinde Wawern ein Feuer aus und griff so rasch um sich , dass binnen einer halben Stunde 14 Wohnhäuser, 11 Scheunen und 15 Ställe ein Raub der Flammen wurden… die Spritzen-Mannschaften von Wawern, Tawern und Könen haben sich durch Umsicht und Ausdauer vorzugsweise ausgezeichnet…. Die Königliche Regierung“

Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.