Evakuierung wegen Bombenentschäfung

Einsatzort Details

Konz
Datum 28.10.2018
Alarmierungszeit 07:30 Uhr
Einsatzende 15:00 Uhr
Alarmierungsart ---
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Tawern
u.v.m.

Einsatzbericht

Bei Bauarbeiten an den Bahngleisen wurde am Mittwochnacht eine 500-Kilo-Fliegerbombe nahe des Bahnhofs Konz-Mitte gefunden.
Die Verwaltung und der Kampfmittelräumdienst hatten daraufhin für Sonntag den 28.10. um 13:00 Uhr die Entschärfung terminiert.

Da der Funbdort des Blindgängers mitten im Stadtzentrum lag, war für die Evakuierung ein Sicherheitsradius von 1000 Metern festgelegt worden.
Alle Bewohner in diesem Radius wurden umgehend informiert, dass sie ihr Haus für die Dauer der Entschäfung verlassen müssen.
Im gefährdeten Gebiet befand sich auch ein Seniorenzentrum und eine Einrichtung der Lebenshilfe.
Von den Evakuierungsmaßnahmen waren somit etwa 6600 Bürger betroffen.

Im Rahmen der Amtshilfe wurden für Sonntag sämtliche Feuerwehren der Verbandsgemeide Konz und Einheiten des Landkreises, sowie benachbarter Landkreise, das THW, das DRK, der Malteser Hilfsdienst und die Polizei für die Evakuierung des betroffenen Gebietes eingesetzt.
Hierbei mussten u.a. im gesammten Sperrgebiet alle Haushalte überprüft werden, ob die Evakuierungsverfügung einghalten wurde.

Insgesamt waren mehrere hundert Personen im Einsatz, eine genaue Zahl und die genaue Bezeichnungen allerer eingesetzten Einheiten ist leder hier nicht möglich.

 
 

Letzter Einsatz

Türöffnung
am 17.02.2019 um 20:10 Uhr

Unwetterwarnung

für den Kreis Trier-Saarburg und Stadt Trier :
Amtliche WARNUNG vor FROST
So, 24.Feb. 00:00 bis So, 24.Feb. 09:00
Quelle: Deutsche Wetterdienst